Die Kunst der Selbstorganisation

zertifizierter TheONE Expertenausweis
lies in 4 min

Im Jahr 1942 steht Admiral Nimitz, der die Midway-Flotte im Pazifik befehligt, vor einer der größten Herausforderungen seines Lebens. Die japanische Flotte von mehr als 180 Schiffen dampft gegen Midway. Die Flugzeugträger sind mit einer enormen Luftunterstützung ausgestattet.

Nach der verlorenen Schlacht der Amerikaner in Pearl Harbor ist Midway die letzte Militärhochburg der Amerikaner im Pazifik. Wenn Midway von den Japanern eingenommen wird, sind sie Herr und Meister und erhalten freie Hand in einem riesigen Gebiet. Der Admiral hatte nur eine sehr kleine Flotte von einer Handvoll Schiffen und einigen Geschwadern von Angriffsflugzeugen, eine verlorene Schlacht, wie man meinen könnte. Allerdings wurden von Admiral Nimitz einige außergewöhnliche Entscheidungen getroffen.

Damals war es normal, dass die Kommandanten vom Boden aus entschieden, wohin die Flugzeuge gingen und wer oder was angreifen sollte. Zwischen dem Piloten und der Kommandozentrale gab es eine intensive Abstimmung. Der Kommandant legte schließlich fest, wie die Schlacht ablaufen sollte. Mit einer überwältigenden Kraft im Visier beschloss Nimitz, seinen Piloten freie Hand zu geben und sie mit ein paar einfachen Maßnahmen in den Angriff zu schicken:

  • Regel 1. Höre deinen Mitfliegern in der Luft zu
  • Regel 2. Sag nichts, bis du angegriffen wirst
  • Regel 3. Sage, was du angreifst

Dies erwies sich als meisterhafter Fund, denn es gab eine einzigartige Selbstorganisation zwischen Gruppen von Piloten, die natürlich viel besser in der Lage waren als ihre Kommandanten, das zu überwachen, was auf dem Schlachtfeld benötigt wurde. Die Amerikaner haben die japanische Flotte besiegt und - auch aufgrund einer Reihe anderer Faktoren - ist dieser Kampf auch heute noch ein Lehrbuchbeispiel dafür, wie ein minimales Regelwerk die Selbstorganisation fördert.

Die Kunst der Selbstorganisation

Regeln, keine Prozeduren

In der Natur gibt es viele Beispiele für Selbstorganisation, die durch wenige einfache Regeln erzeugt werden. Das Flugmuster eines Vogelschwarmes sieht beispielsweise sehr komplex aus, kann aber auf wenige einfache Regeln in der Computersprache reduziert werden.

  • Regel 1. Aufteilen (vermeide es, an einem Ort zu beschäftigt zu sein)
  • Regel 2. Ausrichten (in die Richtung steuern, in die die Vögel in unmittelbarer Nähe fliegen)
  • Regel 3. Kohäsion (Steuerung auf die durchschnittliche Position der Vögel in der Umgebung)

Jeder "Boid" (kleine Gruppe als Ganzes) fungiert als eigenständige Einheit, wird aber nach den gleichen Regeln geführt. Trifft die Gruppe auf ein Hindernis, trifft jeder "Boid" eine unabhängige Entscheidung darüber, wie die Regeln unter den gegebenen Umständen anzuwenden sind. Dadurch fliegt die gesamte Gruppe erfolgreich um das Hindernis herum.

Die Bewegungsfreiheit auf jeder Ebene reduziert den Grad der "Kontrolle" durch den Leiter, erhöht aber die Widerstandsfähigkeit und Kreativität des Unternehmens und der Einzelpersonen.

Artikelbewertung: 5.0 (1 Bewertungen)
Teile diesen Artikel

Verwandte Artikel

Populäre Artikel

Zeig mehr

Direkter Kontakt zu Führungscoaches

Businesscoaching
Ben Steenstra
Ben Steenstra
Kostenlos
(34)
Co-founder of TheONE
Ich bin TheONE co-founder of TheONE
Charlotte Lines
Charlotte Lines
$ 1.11 PM
Professional Remote Freelancer
Ich bin TheONE who is here to support you
Omar Alabbas
Omar Alabbas
$ 0.28 PM
founder
Ich bin TheONE insistence and Commitment is the key to success
Lex Ouburg
Lex Ouburg
$ 0.55 PM
Serial entrepreneur
Ich bin TheONE that helps you with your business plan or other business questions
Miranda  Bruce
Miranda Bruce
$ 0.33 PM
Coach/Mentor/Guide
Ich bin TheONE you've been looking for.